Vereinsheim

Am 03.06.1976 waren sich der damalige Vorstand des Hundevereins Karl Hux und der Vorsitzende des Aquariumvereins Ludwigia e.V. Aldingen Günther Schräpel handelseinig und der Kauf des Vereinsheimes an der Prim war getätigt. Diese Entscheidung machte sich die Vorstandschaft der Aquarianer nicht einfach war der Verein ja erst ein Jahr zu vor gegründet worden. Und eine solche Anschaffung damals war der Kaufpreis von 8000, - DM für einen so jungen Verein nicht gerade ein Zuckerschlecken. Aber dank der damaligen Rosenbrauerei die Sich mit einen Zuschuss dem Verein zuwandte war es nicht mehr gar so schlimm und es wurde der Grundstein für den heute so erfolgreichen und familiären Verein gelegt. Es musste jedoch ein harter und steiniger Weg gegangen werden und es wurden viele Feste organisiert um das Vereinsheim und den Verein finanzieren zu können und so wurde von den Gründungsmietlidern ein hoher persönlicher Einsatz gefordert der den Verein noch bis heute den notwenigen grundsoliden Halt gibt. Es wurde auch immer an Verbesserungen des Vereinsheimes gearbeitet so ist aus der ehemaligen Holzbaracke durch die Zahlreichen Renovierung und in der Vergangenenheit auch die große Sanierung ein schmuckes und sehr heimeliges Vereinsheim geworden welches den Vereinsmitgliedern an jedem Wochenende, und nicht nur zum Fachsimpeln offen steht.

unser Vereinsheim 1975  unser Vereinsheim